Immobilienpreise auf SteilkursImmobilienpreise auf Steilkurs.

Die Studie eines großen Onlineportals zeigt das besonders mittelgroße Städte wie Münster bei Investorenhoch im Kurs sind. Untersucht wurde die Entwicklung der Verkaufspreise, im letzten Jahr, in deutschen Großstädten unter 500.000 Einwohner.

Durch die über die letzten Jahre hinweg sehr stark gestiegenen Immobilienpreise in den Metropolen, weichen Investoren und Bauherren nun vermehrt auf die Speckgürtel aus. Hier ist das Investitionsvolumen geringer, was es auch Normalverdienern ermöglicht, in die eigenen vier Wände zu investieren.

Auch in Münster und den umliegenden Großstädten werden die Immobilien teurer, in Münster selbst 4%, Hamm und Bielefeld 4 bzw. 6%. Ausreißer hier ist Osnabrück. Die Niedersächsische Stadt konnte im letzten Jahr ganze 15 % bei Ihren Immobilienpreisen zulegen.

Nur 8 von insgesamt 79 untersuchten Städtenverzeichnen einen Preisrückgang. Insbesondere das Ruhrgebiet scheint an Attraktivität zu verlieren. An erster Stelle Gelsenkirchen, hier fielen die Preise um satte 14%.

Insgesamt jedoch hält der Aufwärtstrend an und wird nach Expertenmeinung auch erstmal auf Steilkurs bleiben.